Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.07.1982

Schadenfreunde

Das kann man nicht anders sagen: Die I-ta-li-ener haben verdient gewonnen. Schon weil's der Computer richtig vorausberechnet hat.

Ein bißchen Schadenfreude (die Unsrigen verdienen's nicht anders - nachdem sie mit Austria so einen Zoff gemacht haben), ein bißchen Schadenfreude spielt freilich mit bei dieser Spielbetrachtung.

Apropos Schadenfreude: Die belebt auch das Bürogeschäft. Kann man mit kleinen Hinter-dem-Berg-Hältigkeiten doch die lieben Mitarbeiter den geschätzten Vorgesetzten schädigen, ohne selbst Schaden zu nehmen.

Das Repertoire an kleinen Gemeinheiten, die die Schadenfreundschaft erhalten, ist schier unerschöpflich. Wer hat sie nicht schon erlebt, die morgendlichen Bürotuscheleien, wenn sich Kollege Übereifrig krankmeldet: "Total abgeschlafft, der Work-Alkoholiker!"

Reizend auch die Urlaubskarten, die jetzt den Postberg ausmachen: "Sitze beim Wein, mir fällt nichts ein."

Neuerdings bemühen ganz Durchtriebene die Intelligenz im Terminal, um dem zentralen Rechenzentrum eins auszuwischen: Sie lassen sich streng dienstlich Fehlerprotokolle und Performancelisten auf ihrem Abteilungsmikro ausdrucken.

Trauerweins Mannen begnügen sich mit harmloserem Lustgewinn: Sie lesen die COMPUTERWOCHE auf dem Firmenklo.