Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.1983 - 

Zeichnungssystem EGS200 auf Mikrorechner von HP:

Schaltpläne werden interaktiv erstellt

FRANKFURT (pi) - Das Softwaresystem EGS/200 von Hewlett-Pakkard, Frankfurt, ist ein Zeichnungssystem für die Elektronik und erlaubt das interaktive Erstellen von Schaltplänen, Leiterplattenlayouts und modular aufgebauten technischen Zeichnungen.

Das System ist interaktiv konzipiert, das heißt, der Anwender arbeitet mit EGS/200 über Bildschirmmenüs, Grafiktablett oder Tastatur.

Mit EGS/200 sind laut Anbieter Funktionen verfügbar wie Komponenten einfügen (Linien, Kreise, Bögen, Texte, Zeichenmuster und Bibliotheksteile wie etwa Widerstände und ICs), "Zoom" für Detail-Ausschnitte und zwei aktive, verschiebbare Zeichnungsfenster sowie Anderungs- und Dehnungsfunktionen.

Ferner sind Schraffur, automatisches Dimensionieren und Erstellen von Stücklisten und Verbindungslisten für Schemazeichnungen möglich.

Nach Aussage von HP ist EGS/200 auf Anwendungen im traditionellen technisch-wissenschaftlichen Bereich zugeschnitten. Im System sind bereits vier Anwendungen implementiert:

- Konstruktionsmethoden für den Erstanwender

- Schematisches Zeichnen zur Erstellung elektronischer Schaltpläne

- Board-Layout zur Vorbereitung von gedruckten Schaltungen

- Technisches Zeichnen für zweidimensionale mechanische Zeichnungen

Jedes dieser Anwendungsmodule enthalte Beispiele für Bibliotheksteile und Zeichnungskonventionen für die entsprechende Anwendung. Außerdem sei es möglich, kundenspezifische Symbole zum Zeichnen von beispielsweise Gebäudeplänen, Grundstücken und Projektzeitdiagrammen zu erstellen.

EGS/200 basiert nach Angaben von HP auf dem HP Graphic Editor, über den alle Zeichenoperationen ausgeführt werden. Dieser Editor besteht aus 255 Zeichenebenen mit einer Auflösung von je 4 mal 10 (18) (10 hoch 18) Bildpunkten.

Ein typischer EGS/200-Arbeitsplatz besteht aus einem HP-Rechner der Serie 200 (wahlweise mit einem 12.Zoll-Farb-, Schwarzweiß- oder einem 19-Zoll-Farb-Monitor), einem Grafiktablett, einem Winchester-Plattenlaufwerk und einem Großformatplotter (mit bis zu acht Farbstiften).

Mit Hilfe des HP-Systems Shared Resource Manager (SRM) könnten mehrere EGS/200-Arbeitsplätze miteinander verbunden werden.

Informationen: Hewlett-Packard GmbH, Berner Straße 117, 6000 Frankfurt 56, Tel.: 0611/5004-1.