Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.2004 - 

Pläne des Internet-Pioniers sind unbekannt

Schambach verlässt Intershop

MÜNCHEN (CW) - Intershop-Gründer Stephan Schambach trennt sich nach offizieller Lesart auf eigenen Wunsch von seinem Unternehmen. Bereits Mitte vergangenen Jahres hatte der einstige Vorzeigeunternehmer die Konsequenzen aus der finanziellen Schieflage gezogen und sich von der Firmenspitze zurückgezogen.

Die Trennung sei eine persönliche Entscheidung Schambachs gewesen, verlautete von Seiten des Jenaer Anbieters von E-Commerce-Software. Der Unternehmensgründer habe den Aufsichtsrat der Gesellschaft gebeten, ihn mit sofortiger Wirkung von seinen Pflichten als Vorstandsmitglied zu entbinden. Dem habe der Aufsichtsrat entsprochen.

Schambach hatte Intershop 1992 gegründet und war bis Mitte des vergangenen Jahres Vorstandsvorsitzender. Am 14. Juli 2003 übernahm Jürgen Schöttler dieses Amt. In den Monaten bis zu seinem Ausscheiden hatte sich Schambach als zweiter Vorstand um die strategische Weiterentwicklung der Produkte gekümmert, erläuterte Firmensprecherin Dana Schmidt. Künftig werde der Ex-Vorstandsvorsitzende nur noch als Aktionär mit dem Unternehmen verbunden bleiben.

Über die künftigen Pläne Schambachs ist derzeit nur wenig bekannt. Der 33-Jährige werde neue unternehmerische Aufgaben außerhalb von Intershop übernehmen, heißt es in einer offiziellen Verlautbarung. (ba)