Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.02.2001 - 

Kolumne

Schimäre Mysap hat ausgedient

Martin Ottomeier, Redakteur CW

Nach über einem Jahr Verunsicherung der Anwender hat der SAP-Vorstand jetzt die Notbremse gezogen. "Was ist Mysap.com?" ist die Frage, die der CW-Redaktion im Zusammenhang mit SAP am häufigsten gestellt wird. Wer trotz der diffusen Kommunikation verstanden hat, dass die Mogelpackung Mysap.com im Wesentlichen aus den alten R/3-Modulen und New-Dimension-Anwendungen besteht, der fragt sich, warum er für Funktionen zahlen soll, die er nicht will - zum Beispiel Customer-Relationship-Management. Daran ändert auch die Tatsache nichts, dass die Walldorfer mit Mysap.com in den letzten Quartalen guten Umsatz gemacht haben. Viele Anwender haben vermutlich gekauft, um in den Genuss der günstigen Umstiegskonditionen zu gelangen, die Ende vergangenen Jahres ausgelaufen sind. Ob sie alle damit erworbenen Komponenten wirklich brauchen, dürfte meist fraglich sein.

Nun macht SAP einen zweiten Weg auf, der sehr viel klarer ist. Statt des All-in-one-Pakets Mysap.com kann der Kunde nun mit Mysap CRM, Mysap SCM und anderen Teillösungen wieder die Funktionen kaufen, die er wirklich benötigt. Dies erfolgt aber nicht mehr aus der funktionalen Sicht der Module, wie sie bei den New-Dimension-Produkten üblich war. Stattdessen verfolgt SAP einen lösungsorientierten Ansatz. Zum Beispiel enthält Mysap CRM alles, was für Kundenbeziehungs-Management gebraucht wird: klassische R/3-Module, New-Dimension-Module und anderes. SAP hat also erst sein Produktportfolio in ein Komplettpaket gegossen, um dieses in völlig neuer Weise aufzuschnüren. Insofern war Mysap. com ein notwendiger Zwischenschritt für die Teillösungen.

Aber natürlich wollen Kagermann und Plattner nicht nur die bestehenden Kunden glücklicher machen. Gefahr droht ihnen vor allem von Siebel, I2 Technologies und anderen. Mit den Newcomern können die Deutschen jedoch nur konkurrieren, wenn sie auch eine CRM- beziehungsweise SCM-Lösung anzubieten haben. Kein Unternehmen kauft Mysap.com, nur weil es CRM haben will. Insofern muss sich der Erfolg der neuen Strategie daran messen lassen, ob sich die Teillösungen auch allein verkaufen. Mit Blick auf den Misserfolg der New-Dimension-Produkte der früheren Jahre sollte der Optimismus in SAPs Vorstandsetage allerdings gedämpft ausfallen.