Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Einstiegsrechner sitzen im 19-Zoll-Rack

Schlanke Server für Datenzentren von VA Linux

28.07.2000
MÜNCHEN (CW) - Mit zwei neuen Servern unter dem Open-Source-Betriebssystem Linux adressiert VA Linux Unternehmen, die skalierbare IT-Strukturen für Internet-Datenzentren aufbauen wollen.

Seit Juni 2000 unterhält der Anbieter aus dem kalifornischen Sunnyvale in Frankfurt am Main eine deutsche Niederlassung. Dem Trend zu flachen und stapelbaren Web-Servern folgt das US-Unternehmen mit seinen zwei neuen Rechnern. Das Modell "1150" mit einer Bauhöhe von 1,75 Zoll (eine Höheneinheit, 1 U) ist mit einem Pentium-III-Prozessor (600 bis 800 Megahertz) ausgestattet. Wahlweise stehen bis zu 2 GB Arbeitsspeicher und zwei von vorne zugängliche SCSI-Festplatten zur Verfügung. Zum Lieferumfang gehören zwei Ethernet-Netzkarten und je ein Slimline-CD und -Diskettenlaufwerk. Der Einstiegspreis für dieses Modell liegt nach Informationen der deutschen Dependance bei etwa 2600 Dollar.

Etwas günstiger (unter 2000 Dollar) ist der Server "2130" mit einer Bauhöhe von zwei Höheneinheiten (2U), der mit einer Celeron-CPU (466 bis 533 Megahertz) oder einem Pentium-III-Chip ausgerüstet ist. Beide Server liefert das Unternehmen mit der Linux-Distribution von Red Hat.