Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.08.1988

Schlappe für Prime im Mini-Supercomputermarkt

MÜNCHEN (CW) - Erst vor sechs Monaten stieg die Prime Computer Inc. mit viel Aufwand in den Markt für Mini-Supercomputer ein. Jetzt steigt das Unternehmen aus diesem Bereich wieder aus. Der kurze Ausflug in diesen Markt kostete Prime etwa 5 Millionen Dollar.

Am Jahresanfang hatte Prime mit dem kalifornischen Hersteller Cydrome eine Vereinbarung über die Vermarktung eines Mini-Supercomputers geschlossen. Da der Verkauf nicht die nötigen Gewinne abwarf, wurde diese Vereinbarung jetzt kurzfristig gekündigt. Die bestehenden Installationen werden weiterhin von Prime betreut. Nach Angaben der deutschen Prime-Niederlassüng will das Unternehmen sich jedoch in Zukunft weiter um den unkämpften Markt für Mini-Supercomputer bemühen. Genaue Pläne seien aber noch nicht bekannt. US- Analysten sind der Auffassung, daß auf dem Mini-Supercomputermarkt zu viele kleine Unternehmen um die wenigsten Anteile kämpften. Da diese Unternehmen zum Teil dank Venture-Kapital über genug Geld verfügten, können sie sich auf einen harten Preiswettbewerb einlassen.