Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.02.1982 - 

Norsk Data erweitert ND 500-Familie:

Schnelle Renner aus Oslo

LONDON (hh) - Fünf neue Hardware-Systeme mit Prämisse in kommerziellen Anwendungen präsentierte der norwegische Computerhersteller Norsk Data A/S der internationalen Fachpresse in London.

Zur Unterstützung lokaler Anwendungen in Netzwerken entwickelte Norsk Data (ND) zwei Satellitenrechner mit den Bezeichnungen "5" und "9". Je nach Chiffre sind fünf oder neun Bildschirmterminals oder Drucker anschließbar. Die 16-Bit-Prozessoren haben 256 oder 512 KB Arbeitsspeicherkapazität.

Der kleinere Satellit ist mit einer 10 MB Winchester und einer 1,2 MB Floppy ausgerüstet, die ND 9 besitzt 20 MB Winchester und ebenfalls eine 1,2 MB Floppyeinheit. Als Betriebssystem ist das auch in anderen Computern des Hauses eingesetzte Sintran III/VS verwendet worden. Für die Kommunikation zu anderen Rechnern sind wahlweise ein oder zwei HDLC-Schnittstellen vorgesehen. Die Geräte sind in Deutschland ab 68 000 Mark für den Satelliten ND 5 und ab 98 000 Mark für das System 9 erhältlich. Im oberen Bereich ist die Familie ND 500 um drei Mitglieder erweitert. Der ND 520 ist ein 32-Bit-Rechner mit einer Leistung von 900 KIPS (Kilo Instructions per Second).

Der Arbeitsspeicher kann von einem 3/4 Megabyte bis zu 2 MB aufgestockt werden. Zusätzlich sind Plattenlaufwerke von 30 MB bis zu 3,4 Gigabyte anschließbar. Das System versorgt in der Endausbaustufe 48 Terminals oder Drucker. Mit einem 32-KB-Cache-Memory ausgerüstet ist der größere Bruder ND 540. Seine Leistung wird von dem Unternehmen mit 1750 KIPS angegeben. Einen bis zu 14 MB ausbaufähigen Cache-Speicher besitzt das größte Modell ND 560. Dieser Rechner ist bis zu 64 Terminals oder Druckern ausbaubar.

Die Preise dieser Geräte belaufen sich nach Angaben des Unternehmens auf zirka 320 000 Mark für den ND 520,400 000 für den ND 540 und 460 000 für den ND 560, jeweils in einer Grundkonfiguration. Die Norweger heben hervor, daß alle Rechner untereinander kommunizieren können und zueinander softwarekompatibel sind.

Mit diesen Produkten möchte das Unternehmen eine neue Phase einleiten. " Wir haben sie gewarnt", meint selbstbewußt der für das Marketing in Zentraleuropa zuständige Vizepräsident Lars Gahnstrom mit Blick auf seine Konkurrenten. Die Verlagerung der Aktivitäten nach Newbury in England, von wo aus Frankreich, die Schweiz und die Bundesrepublik neben England bearbeitet werden sollen, unterstreiche, so Gahnstrom, die Bedeutung, die man dem englischen und dem kontinentaleuropäischen Markt beimesse.