Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.12.1974 - 

Für NCR-Century-Anwender:

Schnellere Programme mit RSM

AUGSBURG - Weder eine Rekompilierung noch besondere programmtechnische Vorkehrungen sind notwendig, um als Century-Anwender ein neues Software-Produkt einzusetzen und damit zu schnelleren Programmen zu kommen. RSM (Resident Sector Management) ist eine auf Platte gespeicherte Software-Routine, die in Verbindung mit den Betriebssystemen für Stapelverarbeitung auf der NCR Century 75 (oder 150 und größer) zur Erhöhung der Verarbeitungsgeschwindigkeit eingesetzt werden kann. Die Speicherung der Überlagerungen im nicht benutzten Teil des Speichers ("Overlay-Pool") erfolgt dynamisch aufgrund der während des Programmlaufs benötigten Überlagerungen. Jede neue Überlagerung wird in eine Sektorenliste eingetragen, die dynamisch geführt wird. Am Anfang stehen demnach die jeweils aktivsten Überlagerungen. Für die Praxis bedeutet das: Software-Überlagerungen bei Anwender- und Dienstprogrammen müssen nicht wie bisher auf Platte gespeichert und bei Bedarf jeweils neu abgerufen werden. RSM übernimmt diese Überlagerungen in den freien Teil des Zentralspeichers und hält sie dort zur Ausführung bereit. Dies spart Plattenzugriffe und verbessert die Laufzeit. hö