Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2007

Schnelles HTTPS im Intranet

Riverbed Technologies, ein Hersteller von Beschleunigungs-Appliances für den WAN-Verkehr, hat sein Betriebssystem RIOS überarbeitet. In der Version 4.0 soll es auch den SSL-Verkehr beschleunigen. Damit trägt Riverbed eigenen Aussagen zufolge dem steigenden Trend zu Web-basierenden Unternehmensapplikationen Rechnung. Immer häufiger würden die Anwender etwa in Zweigstellen oder Filialen per Browser auf Enterprise-Applikationen etwa von SAP oder Oracle zugreifen. Um dabei die Sicherheit der übertragenen Daten zu gewährleisten, wird in der Regel das SSL-Prokoll verwendet.

Um diesen Datenverkehr zu optimieren, kamen bislang in der Regel Proxy-Server zum Einsatz. Auf diesen war entweder das Server-Zertifikat hinterlegt, oder der Client authentifizierte sich direkt gegenüber dem Proxy. Riverbed geht nun mit der "Split Termination" einen anderen Weg: Dabei soll die Appliance einerseits mit temporären Schlüsseln die Verbindung zu Zweigstellen herstellen, anderseits wiederum selbst die direkte SSL-Verbindung zum Server aufbauen. (hi)