Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.03.1991

Schnurlose Hicom - Version von Siemens

MÜNCHEN (pi) - Das schnurlose Telefon erobert den Nebenstellenbereich: Siemens bietet mit "Hicom cordless 100" jetzt seine erste PBX-Anlage an, mit der sich auch ohne den Rückgriff auf terristische Leitungen kommunizieren läßt.

Das System gibt es in mehreren Ausbaustufen für ein oder zwei Amtsleitungen, für bis zu acht schnurlose Telefone und für bis zu drei festinstallierte Apparate oder Zusatzeinrichtungen wie Fernkopierer oder Anrufbeantworter.

Im Freien beträgt die Reichweite von Hicom cordless 300 Meter, in Gebäuden bis zu 50 Meter. Jede Anlage hat eine Zentrale mit integriertem Sende - und Empfangsteil. Koppelt man zwei entfernt voneinander stehende Zentralen, lassen sich nach Siemens-Angaben wesentlich größere Distanzen überwinden.

Das schnurlose Telefon mit einem Gewicht von 300 Gramm bietet Kurzwahl für 20 Nummern, hat eine Wahlwiederholungstaste und gewährt die Nutzung üblicher PBX - Funktionen wie zum Beispiel automatischer Rückruf, Anrufumleitung, Rufweiterschaltung oder Konferenzschaltungen.

Ein Display zeigt die eingetippten Nummern an und gibt Hinweise zur Bedienung, zum Akku-Zustand und zur Funkreichweite. Der eingebaute Akku garantiert Emfangsbereitschaft für zwölf Stunden und liefert Energie für drei Stunden Dauergespräche.