Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Die Neuen der IBM-Österreich:


20.03.1981 - 

Schreibsystem und Textprogramm

Wien (pi) - Ein neues Kugelkopfschreibsystem mit 7500 beziehungsweise 15 000 Zeichen Speicherkapazität kündigte IBM Österreich kürzlich an. Außerdem wurde ein Lizenzprogramm zur Textverarbeitung in das Vertriebsspektrum aufgenommen.

Das neue Schreibsystem IBM 75 besitzt einen Dokumentspeicher, der bis zu 26 unterschiedlich lange und auch nachträglich noch korrigierbare Schriftstücke aufnimmt. Ein Segmentspeicher gestattet den Aufruf von bis zu 99 Standardformulierungen wie Tagesdatum, Anrede- und Grußformeln, Verteilerschlüssel, Textbausteinen oder Formularsteuerungen.

Der Preis beträgt für das Modell A 75 (7500 Zeichen) 44 869,50 österreichische Schilling, für das Modell B 75 (15 000 Zeichen) 49 807,80 jeweils inklusive Mehrwertsteuer.

Das neue Lizenzprogramm für das IBM-Schreibsystem erfordert eine Hauptspeichergröße von 224 KB und enthält sämtliche Funktionen der Programme Text 1 und Text 2, darüber hinaus die Möglichkeit, Tabellen zu verarbeiten. Das blockweise Verarbeiten von Spalten ermöglicht Löschen, Versetzen und Kopieren bestimmter Spalten in einer Tabelle. Die verbleibenden Spalten werden automatisch neugeordnet.

Das Programm bietet die vier Grundrechnungsarten sowie die Logik des Korrekturhilfeprogramms und ein deutsches Wörterverzeichnis, in dem etwa 15 000 Wortstämme gespeichert sind, mit denen über 150 000 Wörter verglichen werden können.

Die Funktion "Suchen" bietet zusätzlichen Komfort in der Überarbeitung eines Textes.

Sind lange Dokumente zu erstellen, in denen besonders schwierig zu schreibende technische und wissenschaftliche Begriffe benötigt werden, können vom Bediener zunächst Abkürzungen eingegeben werden. Auf Knopfdruck tauscht das System dann im gesamten Text die Abkürzungen gegen die entsprechenden Begriffe aus. Der Bediener kann dabei zwischen einem automatischen und einem überwachten Austausch wählen.

Informationen: IBM Österreich Ges.m.b.H., Obere Donaustraße 95, 1020 Wien.