Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.10.1986

Schreibtechnik für Technikschreiber

Folgende Institute und Privatdozenten bieten Ausbildungsmöglichkeiten im sprachlich-technischen Bereich an:

Privates Institut für angewandte Dokumentationstechniken, Hintermeierstraße 30, 8000 München 50, Telefon 0 89/8 12 70 41, Informationen erteilt Herr Zischgl. Kursbeginn: 14. 10. 86, Dauer: ein Jahr, Zielgruppe: arbeitslose Lehrer der naturwissenschaftlichen Disziplinen, Geisteswissenschaftler mit technischem Interesse, Hochschulabsolventen aller Art, Ziel: technischer Redakteur zur Erstellung von Handbüchern, Dokumentationen und Lehrmaterial für Anwenderschulung, Unterrichtsstoff: viel Maschinenbau noch mehr Elektrotechnik, relativ wenig EDV, Eignungstest, Erfolgskontrollen nach jedem Unterrichtsblock, Abschlußprüfung, Zeugnis, Förderung nach AFG.

Private Fachschule für Betriebswirtschaft und Datenverarbeitung (FBD), Immermannstraße 54, 4000 Düsseldorf 1, Telefon: 02 11/36 36 26, Kurs "DV-Fachjournalist" wird im März 1987 beendet sein, Nachfolgekurs ist geplant, in Zusammenarbeit mit dem Fachvermittlungsdienst Düsseldorf, der Dr. Courts KG für Neue Medien, Köln, und der Universität Dortmund, Dauer: anderthalb Jahre, davon ein halbes Jahr Praktikum bei Verlag, Pressestelle etc.

TU Berlin: Fachbereich 1 (Kommunikations- und Geschichtswissenschaften), geplanter Studiengang für Kultur- und Technikvermittlung mit dem Ausbildungsziel: Dipl. Medienberater mit fachwissenschaftlicher Vertiefung, startet im Wintersemester 1986/87.

Technische Universität Berlin, Büro für Wissenschaftliche Weiterbildung, Straße des 17. Juni 135, 1000 Berlin 12, Telefon: 0 30/3 14 24 75, unternimmt nur Weiterbildung, keine Umschulung.

itl (Institut für Technische Literatur), Romanstraße 64, 8000 München 19, Telefon:

0 89/5 80 30 41. Das Institut ist selber Arbeitgeber. Es stellt Manuals im Auftrag der Industrie. Es bildet in der Regel nur firmenspezifisch und auf Anfrage aus. Allerdings hat es sich dem Arbeitsamt schon als Träger einer Ausbildung für technische Redakteure angeboten, was laut Arbeitsamt daran scheiterte, daß "gewisse Auflagen" - Räumlichkeiten und Kosten betreffend - nicht erfüllt würden. Geplante Dauer: ein Jahr, eingeschlossen: sechswöchiges Praktikum, Zielgruppe: Techniker, Lehrer aus dem naturwissenschaftlichen Bereich, "eigene Leute", jedoch auch Linguisten etc. mit DV-Vorbildung.

Weiterbildungsinstitut für Datenverarbeitung und Organisation (WBI), Leonrodstraße 68, 8000 München 19, Telefon: 0 89/1 23 12-22 oder -44, Informationen durch Herrn Winkler. Das Institut wird vermutlich im April '87 einen Kurs "DV-Redakteur" beginnen, Dauer: anderthalb Jahre, darin enthalten: drei Monate Praktikum in Betrieben oder Redaktionen, soll vom Arbeitsamt gefördert werden.

Dr. Marita Tjarks-Sobhani, Tüllesamstraße 14, 8000 München 45, Telefon:

089/3 11 27 78, Industriedozentin für "verständliches Schreiben", selber studierte Sprachwissenschaftlerin, Ausbildung bei Siemens, dort vorwiegend, aber keinesfalls ausschließlich tätig, Kurse nur firmenspezifisch und auf Anfrage, Dauer: in der Regel zwei bis drei Tage.

Dipl.-Ing. M. Koldau, Spessartstraße 2, 6104 Seeheim, Telefon: 0 62 57/8 24 49, Industriedozent, unter anderem für Siemens tätig.

Günter W. Reichert, Seegrundstraße 8, 8750 Aschaffenburg, Telefon: 0 60 21/8 88 96, selber

Autor, "angelernter Techniker", war Marketing-Fachmann in einem Maschinenbau-Betrieb, wirbt gezielt in Unternehmen "ab 500 Mitarbeiter", veranstaltet Seminare für "Fachtechniker", vermittelt nach eigener Aussage nicht nur "sprachliches Glätten", sondern auch Dialekt, arbeitet auch mit dem Girardet-Verlag zusammen.

tekom, Gesellschaft für technische Kommunikation e. V., Markelstraße 34, 7000 Stuttgart 1, Telefon: 07 11/65 42 35, Frau Beuttenmüller gibt weitere Auskünfte.