Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.2005

Schrittweise zum Geschäftsbericht

Der Reporting-Spezialist Actuate will mit Hilfe einer neuen grafischen Benutzeroberfläche und eines integrierten Workflows das Design von Berichten erleichtern. Hierzu wurde die Entwicklungskomponente "E-Report Designer Profesional" überarbeitet, die künftig einen aufgabenbezogenen und schrittweisen Aufbau von Reports unterstützt. Dies betrifft das Layout-Design, die Erstellung und Änderung von Abfragen, das Debugging von Anwendungsfunktionen sowie Vorschauansichten.

Flexibles Fensterdesign

Jede Ansicht wartet mit eigenen Menüs, Fenstern und Toolbars auf, wobei sich Fenster per "Docking" und "Floating" flexibel anordnen, mit Reitern versehen oder entfernen lassen. Ebenso kann der Entwickler seinen Designarbeitsplatz beispielsweise durch Menüfilter individuell anpassen und die Anordnung auch beim Wechsel der Ansicht beibehalten.

Neben neuen Features für den Datenzugriff finden sich überarbeitete Optionen für die grafische Darstellung von Infor- mationen als Diagramme und Kreuztabellen, skalierbare Vektorgrafiken, Chart-Trendlinien und Rasterlinien. Der E-Report Designer ist Teil des Service- pack 1 der Berichtssoftware "Actuate 8" und ist für 850 Euro pro Arbeitsplatz zu haben.

Das Modul soll einen größe- ren Anwenderkreis ansprechen und sei laut Hersteller insbesondere für solche Berichtsdesigner attraktiv, die mit Entwicklungsumgebungen von Microsoft, Borland oder Eclipse vertraut sind. (as)