Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.10.1978 - 

Hebbelschule Kiel:

Schüler lernen am Großrechner

KIEL (hz) - Gemeinsam mit der Hebbelschule, einem Kieler Gymnasium, gründete die MAK Maschinenbau GmbH in Kiel bereits 1970 eine EDV-Arbeitsgemeinschaft. Damit wird den Gymnasiasten in den beiden letzten Schuljahren vor dem Abitur die Möglichkeit geboten durch praktischen Umgang mit einem IBM-Großrechner /370 zu ergänzen. Somit können die Schüler bereits vor dem Studium Kenntnisse erwerben, die für naturwissenschaftliche Fachrichtungen in den ersten Semestern von großem Nutzen sind.

Die Schüler werden beim Erlernen einer höheren Programmiersprache wie Fortran oder PL/1 von MAX-Spezialisten unterstützt. Der Umgang mit dem Großrechner sowie Kenntnisse über das Betriebssystem sind dazu eine wichtige Ergänzung.

Zunächst lösen die Schüler Aufgaben, die Bezug zum Lehrstoff der Schule haben, oder aus persönlichen Vorhaben, zum Beispiel für Wettbewerbe. Mit wachsenden Kenntnissen und Fähigkeiten werden ihnen dann kompliziertere Aufgaben aus der MAK-Praxis angeboten, wie aus der Schwingungstechnik, Statik, Thermodynamik oder Operations Research. Obligatorisch sind dabei Aufgaben, die mit dem Plotter durchgeführt werden. Solche praktischen Anwendungen sollen den Schülern helfen, die Zusammenhänge in einem Industrieunternehmen besser erkennen zu können. Sie vermitteln gleichzeitig aber auch Erfahrungen, die sonst erst nach Eintritt in das Berufsleben möglich sind.

Auch nach Beginn des Studiums meist Mathematik, Informatik oder Physik - bricht der Kontakt zu den ehemaligen Hebbel-Schülern nicht ab: Viele der Studenten arbeiten auch während der Semesterferien bei der MAK.

Eine wesentliche- Voraussetzung für den Erfolg der EDV-Arbeitgemeinschaft ist die aktive Unterstützung durch die Mathematiklehrer der Hebbelschule, die durch geschickte pädagogische Hilfen eine sinnvolle Entwicklung dieses praktischen Modells ermöglicht haben.