Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.04.1984 - 

Info-Zentrum Jugend + Technik zum dritten Mal in Hannover dabei:

Schule und moderne Technologien

Machen die neuen Informationstechnologien Die Schulen "an sich" übeflüssig? Oder ermöglichen sie es den Schulen, zu ihren eigentlichen Funktionen zurückzufinden mit einer verstärkten personalen Zuwendung zum Schüler? - Dies ist eines der Themen, die im Forum Jugend + Technik auf der Hannover-Messe im Pro- und Contra-Verfahren diskutiert werden. Teilnehmer sind Schüler, Lehrer und Experten.

Das Forum als Kommunikationszentrum für die an der Technik interessierte Jugend diskutiert während der acht Messetage unter anderem auch Themen wie: "Hat die Technik ein Geschlecht?", "Umweltangepaßte Technik" und "Wie bewerbe ich mich richtig?". Zur Frage "Soldat - ein Beruf wie jeder andere?", diskutieren mit der Jugend der Stellvertretende Heeresinspekteur General Kasch, der Stellvertretende Wehrbereichsdekan Jung und der Soziologe Dr. Griese von der Universität Hannover.

Das Informationszentrurn Jugend + Technik ist zum dritten Mal Bestandteil der Hannover-Messe in Halle 16. Der technische Wandel wird von Jugendlichen keineswegs ungeprüft als technischer Fortschritt begrüßt. Im Gegenteil: Viele von ihnen fühlen sich von der Technik überrumpelt. Doch wenn die Jugend technische Entwicklung verantwortlich mittragen soll, muß ihr über Informationen und ständigen Dialog Gelegenheit gegeben werden, Unkenntnisse und Vorurteile abzubauen; und das nicht zuletzt durch Beschreibung und praktische Vorführung technischer Berufe. Technik zum Anfassen ist daher die Devise in der Halle 16.

Zu den Mitträgern und Ausstellern von Jugend + Technik gehören in diesem Jahr unter anderem das Niedersächsische Kultusministerium mit praktischen Vorführungen aus dem Technikunterricht der Schulen, die Bundeswehr mit ihrer zivilen Lehrlingsausbildung, die Handwerkskammer mit Darstellung von Ausbildungsberufen, der Verband Deutscher Eisenhüttenleute, der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau, die Arbeitsgemeinschaft Großforschungsanlagen und nicht zuletzt das Bundesministerium für Forschung und Technologie.