Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.11.2000 - 

Intel fördert Aus- und Weiterbildung

Schulung für Lehrer: Einsatz neuer Medien

MÜNCHEN (CW) - Ein weltweites Lehrerfortbildungsprogramm hat Intel gestartet. Ziel ist es, den Einsatz neuer Technologien im Unterricht zu verbessern. Allein in Deutschland sollen in den nächsten drei Jahren 120000 Lehrkräfte aller Schularten in den Genuss der Weiterbildung kommen.

Das Intel-Projekt "Lehren für die Zukunft" umfasst modular aufgebaute Trainingseinheiten. Die Teilnehmer erlernen das Erstellen von Multimedia-Präsentationen, deren Einbindung in den Unterricht, die Nutzung von Internet-Technologien sowie die Entwicklung von Websites. Den auf die bildungspolitischen Anforderungen der deutschen Bundesländer zugeschnittenen Lehrplan entwickelt die Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung Dillingen.

Mindestens 40 Stunden des rund 75 Stunden umfassenden Fortbildungsprogramms sind Kernunterricht und werden in Präsenzschulungen vermittelt. Zu den modular aufgebauten Seminareinheiten gibt es zwei CD-ROMs. Das Projekt soll in den nächsten drei Jahren mehr als 120000 Lehrkräfte erreichen. Es bezieht sich auf alle Schularten sowie Fächer und Jahrgangsstufen. Die Aktion in Deutschland ist Teil eines weltweiten Programms, das Intel zu Beginn dieses Jahres gemeinsam mit Microsoft gestartet hat. Investiert wurden bislang über 100 Millionen Dollar. Alle entwickelten Unterrichtsprojekte stehen Lehrern im Internet unter http://www.intel-lehren.net zur Verfügung.