Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

04.04.2007

Schutz für mobile Endgeräte

Zum Schutz von mobilen Endgeräten kombiniert Symantec Sicherheits-Features mit Verschlüsselungstechnologien. Herausgekommen ist dabei die "Mobile Security Suite 5.0".

Von Dr. Ronald Wiltscheck

Symantecs neueste Sicherheitssoftware verspricht Schutz für Smartphones und PDAs, die unter Windows Mobile arbeiten. Dabei enthält das Paket Antivirensoftware, eine Firewall, einen SMS-Spam-Filter und Technologien zum Verschlüsseln von Daten.

Das Ganze ist laut Symantec einfach zu handhaben und leicht zu verwalten, außerdem jederzeit an die firmensinternen Sicherheitsrichtlinien anpassbar. So verfügt die Mobile Security Suite 5.0 von Symantec beispielsweise über die Möglichkeit, Zugriffsversuche auf vertrauliche Daten zu erfassen. Bluetooth oder Wi-Fi-Funktionen lassen sich mit dem Symantec-Werkzeug abschalten. Optional gibt es auch mobiles VPN, das heißt, einen IPsec-basierten Tunnel vom mobilen Endgerät aus.

Auch an einer Privatanwenderversion der eigenen mobilen Sicherheitslösung arbeitet Symantec derzeit. Sie soll im Juni 2007 unter dem Namen "Norton Mobile Security" auf den Markt kommen und ebenfalls Antivirensoftware, eine Firewall und einen SMS-Spam-Filter beinhalten. Die Yankee Group erwartet, dass 2010 die Anzahl der mobilen Arbeitnehmer 269 Millionen betragen wird. Die Anzahl der Viren, die mobile Endgeräte bedrohen, steigt ebenfalls: Sie verdoppelt sich derzeit jedes halbe Jahr.