Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.03.2001 - 

Network ICE

Schutz vor Hackern

Die Network ICE Corporation stellt ihr Portfolio an Intrusion-Protection-Systemen zum Schutz vor Angriffen auf Unternehmen und Heimarbeitsplätze vor.

Die verschiedenen, zentral verwalteten Sicherheitslösungen schützen neben VPN-Clients und Workstations auch Netzwerk-Segmente und Server. Eine Lösung für das gesamte Netzwerk ist die "ICE Pac Security Suite", die auf einer agentengestützten Architektur basiert: Auf jedem Computer eines Unternehmens werden "ICE Agents" installiert - dies kann unter Windows, Linux oder Solaris erfolgen. Die Agenten arbeiten mit dem "ICE Pac-Server" zusammen, der als zentraler Host zum Sammeln und Überwachen des Datenverkehrs dient. Ihre Überwachung erfolgt über eine Management-Konsole. Registriert einer der Agenten eine verdächtige Aktivität, benachrichtigt er die Übrigen und es erfolgt eine unternehmensweite Blockade des Hacker-Angriffs.

Network ICE nutzt die Protokollanalyse, um fremde Übergriffe auf Unternehmensdaten zu erkennen, in Echtzeit abzublocken und zurückzuverfolgen. Die Anwendungen verfügen zudem über ein "Dynamic Session Management", mit dem der Datenstrom auch bei geöffneten Transmission-Control-Protocol-(TCP-)Ports geschützt wird.

Informationen: Network ICE, Weststraße 28, 40597 Düsseldorf, Tel.: 0211/711 9224, Fax: 0211/711 9228, Halle 6, Stand F 6.