Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.1988

Schweiz: Telekurs AG erstellt Mammutneubau

ZÜRICH (CWS) - Mit einem 320 Millionen-Franken-Neubau im Zürcher Industriegebiet will die Telekurs AG, das stark expandierende gemeinsame DV-Dienstleistungsunternehmen aller Schweizer Banken, ihren wachsenden Raumbedarf befriedigen. Binnen zehn Jahren war der Umsatz von 20 auf 250 Millionen Franken gestiegen, die Zahl der Beschäftigten von 100 auf 1300.

Der Großteil der Belegschaft soll ab 1991 in einem für 1200 Arbeitsplätze konzipierten Neubau in der Nähe des jetzigen Standortes arbeiten. Das Vorhaben der Telekurs ist eines der größten Zürcher Hochbauprojekte. Ein Sprecher der Telekurs, Reto Furrer, schätzt die Gesamtkosten auf 320 Millionen Franken. Zum Vergleich: Die neue Börse in Zürich soll 112 Millionen Franken kosten.

Die dezentrale Lage des Rechenzentrums hat handfeste pekuniäre Gründe: Selbst den reichen Banken und Computerfirmen ist der Boden der Zürcher City zu teuer geworden.