Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.10.1975

Schweizer Bürocomputer mit acht Floppies

MÜNCHEN - Zwei MDT-Systeme aus der Schweiz (laut Herstellerangabe die einzigen eidgenössischen Computer) werden jetzt auch in der BRD über Fachhändler vertrieben: die Modelle Hermes Precisa HDS 209 S und HDS 211. Im System steckt zwar ein italienischer IME-Rechner, aber die MDT-Zutaten baut Hermes oder bezieht sie von dritten: so die Floppy-Laufwerke von Shugart Associates (fliegender Kopf, geringer Plattenverschleiß). An das System 211 sind bis zu acht Floppy-Einheiten anschließbar. Beide Modelle haben eine Kapazität von 2-10 K Byte Hauptspeicher. Zur Grundausstattung, gehören ein Nadeldrucker (55 Z/s) und ein Zeilendisplay, mit 22 numerischen Zeichen. Die Formulartechnik kann nach Bedarf gewählt werden- einschließlich Magnetkonten-Einrichtung. HDS 209 S kostet in der Grundausstattung 32 000 Mark, als MKC rund 54 000 Mark. Die Preise für das Modell HDS 211 beginnen bei 42 000 Mark. 25 000 Mark kosten die beiden ersten Floppy-Laufwerke, jedes weitere 4000 Mark. os