Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.1991 - 

Internationalität und Jahresturnus

Schweizer DV-Fachmessen gehen nun in der Orbit auf

BASEL (CW) - Was den Hannoveranern die CeBIT, soll den Schweizern ab nächstem Jahr (8. bis 12. September 1992) die Orbit sein. Fortan wird diese "internationale Fachmesse für Kommunikation, Büro-Organisation und Informationstechnik" im jährlichen Rhythmus in Basel stattfinden.

Die Orbit ist das Ergebnis der Zusammenlegung der bisherigen nationalen Schweizer Fachmessen Büfa und Swissdata.

Beide Ausstellungen fanden bislang im Zweijahresrhythmus statt - die altgediente Büro-Messe Büfa, die erstmals 1930 veranstaltet wurde, in den ungeraden Jahren und die noch verhältnismäßig junge PC-geprägte Swissdata, die 1984 erstmals als eigenständige Veranstaltung ausgerichtet wurde, in geraden Jahren. Grund für die Zusammenlegung war unter anderem die zunehmende Überschneidung der Themen auf beiden Messen.

Als Veranstalter fungiert die Orbit Fachmesse AG, die sich aus der Büfa-Ausstellergenossenschaft und der Schweizer Mustermesse konstituierte. Ausstellungsort bleiben die Hallen der Schweizer Mustermesse in Basel, wo beide Ausstellungen ihre Heimat hatten (die Büfa allerdings erst seit 1983, sie fand von 1965 bis 1981 in Zürich statt). Betont wird vor allem die geplante internationale Ausrichtung.

Am Vorabend des EG-Binnenmarktes, so machte Philippe Lévy, Generaldirektor der Schweizer Mustermesse, bei Bekanntgabe des neuen Messekonzeptes klar, könne es sich eine große Fachmesse nicht mehr leisten, sich nur an einen nationalen Markt zu wenden.

Die erwarteten internationalen Hersteller, Distributoren und Händler sollen den Besuchern neben der Informations-, Kommunikations- sowie Büro- und Organisationstechnik auch anwenderspezifische Problemlösungen und Dienstleistungen anbieten.