Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.07.1994

Schwerpunkt auf SNA und Novell Memorex Telex will kuenftig Netzwerk-Outsourcing anbieten

FRAMINGHAM/MUENCHEN (IDG/hp) - Den Wandel vom Netzwerkanbieter zum Dienstleister plant Memorex-Telex. Das Unternehmen spekuliert vor allem auf SNA-Anwender, die in heterogene Umgebungen einsteigen, und auf mittelstaendische Betriebe, die auf externes Netz-Know-how angewiesen sind.

Memorex Telex, frueher vor allem als Anbieter von Speichermedien bekannt, hat sich zu einer Netzwerk-Company gemausert. Inzwischen stammen laut eigenen Angaben weltweit ueber 60 Prozent des Umsatzes aus diesem Bereich. Jetzt will das Unternehmen in das Netz- Dienstleistungsgeschaeft einsteigen. "Aufgrund von Downsizing- und Re-Engineering-Projekten muessen sich Anwender mit der Integration von SNA-Applikationen in heterogene Multivendor-Umgebungen befassen, eine Aufgabe, die viele ueberfordert", begruendet David Scranton, Director Technology bei Memorex Telex.

Der neue Dienst heisst Advanced Services. Darunter fallen Implementierung, Netzwerkdesign, Monitoring, das Downsizing von SNA-Netzen (Systems Network Architecture), der Entwurf von unternehmensweiten Multiprotokollnetzen und Schulung. Anwender koennen nur einzelne Dienste in Anspruch nehmen, angeboten wird aber auch umfassendes Outsourcing von der Bedarfsanalyse, Konzeption bis hin zur konkreten Umsetzung. Dabei ist Memorex- Telex auch bereit, als Subunternehmer zu arbeiten. Die Preise richten sich nach der Anzahl der Anwender im Unternehmen, genauere Angaben wollte Memorex nicht machen.

Die Ueberwachung der Netze erfolgt ueber Network Control Center, die sich im amerikanischen Tulsa, in Sydney und in Frankfurt befinden. In den USA betreut das Zentrum bereits SNA-Kunden, in Deutschland soll es in den naechsten Wochen fertig eingerichtet werden. Hier werden sich 200 Mitarbeiter mit dem Netzwerkservice beschaeftigen.

Schwerpunkt sind

heterogene Umgebungen

Das DV-Unternehmen setzt vor allem auf seine Erfahrungen als SNA- Spezialist, die es als einer der groessten Anbieter von SNA- Controllern und -Terminals hat. Ausserdem hofft es, von Kooperationspartnern zu profitieren: Seit 1991 arbeitet Memorex- Telex mit Novell zusammen, um Netware und die SNA-Produkte von Memorex Telex zu integrieren.

Als Hauptinteressenten fuer das Netz-Outsourcing kommen vor allem die traditionellen Memorex-Kunden, naemlich IBM-Host-Anwender, in Frage, die PC-Netze einrichten wollen, meint der Vorstandsvorsitzende der Eschborner Memorex Telex AG Johann Seifert. In Deutschland belaufe sich die Zahl der installierten Memorex-SNA-Terminals auf 200 000. Auch bei den PC-Netzen stuetzt sich Memorex auf IBM-Kunden, macht in diesem Bereich das Geschaeft mit Token Ring doch 60 Prozent aus. Allerdings sei das Unternehmen auch offen fuer andere Hersteller.

Die deutsche Niederlassung hat bereits angefangen, Anwender fuer das Netzwerk-Outsourcing zu suchen und ist mit dem Ergebnis zufrieden. Seifart rechnet damit, dass im laufenden Geschaeftsjahr schon rund fuenf bis sieben Prozent des Umsatzes und damit rund 17 Millionen Mark aus dem neuen Geschaeftsbereich stammen. Seiner Ansicht nach gibt es bei den grossen Unternehmen eine starke Nachfrage nach Netz-Dienstleistungen, da sie lieber Externe beauftragen, als eigene Mitarbeiter einzustellen. Mittelstaendische Firmen koennten es sich dagegen oft nicht leisten, eigenes Know-how aufzubauen.

Beim Einstieg in den Outsourcing-Markt trifft Memorex-Telex auf viele Konkurrenten, versuchen doch schon fast alle traditionellen DV-Hersteller hier Fuss zu fassen, um die sinkenden Hardware- Umsaetze zu kompensieren. Trotzdem bestehen laut Dataquest in diesem Markt gute Wachstumschancen. Wurden in diesem Bereich 1993 rund 13,7 Milliarden Dollar umgesetzt, sollen es 1997 etwa 27,2 Milliarden sein.