Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.03.1990 - 

Nixdorf Computer AG

Schwerpunkte: offene Systemwelt und spezielle Branchenlösungen

Der Meeting Point von Nixdorf ist ein Besucher-Service besonderer Art: Hier kann sich der Messegast nicht nur über die Produktpalette der Paderborner informieren, sondern auch an Selbstbedienungsterminals Dienstleistungen "live" in Anspruch nehmen. So ist es mögliche Informationen über Nixdorf, Hannover und über die aktuelle Straßenverkehrslage einzuholen, mit einer Euroscheckkarte Geld abzuheben - und sogar einen Leihwagen kann der Besucher mieten.

Im Mittelpunkt praxisorientierter Anwendungen für den ISDN-Betrieb, zum Beispiel für Krankenhäuser, Hotels und Chefbüros, steht als TK-Anlage das ISDN-System 8818 in einer erweiterten Version mit dem neuen S(o)-Abfrageterminal. Außerdem werden auch Hauptanschluß-Telefone mit S(o)-Schnittstelle im ISDN-Betrieb vorgestellt.

8810/90 heißt das neue Topmodell der PC-Familie 8810. Mit einem 80484-Intel-Mikroprozessor ausgestattet, kann es als Netz-Server ebenso eingesetzt werden wie für CAD oder professionelles Desktop-Publishing. Auch unter Unix läßt sich der

8810/90 betreiben. Im Rahmen der PC-Neuvorstellungen präsentiert Nixdorf auch Systemversionen mit EISA-Bus-Struktur und mit Micro-Channel-Architecture (MCA).

Comet International, die Software-Bibliothek für betriebswirtschaftliche, administrative Anwendungen, ist auf drei unterschiedlichen Systemtechnologien lauffähig: auf Nixdorf-Quattro-Systemen (Niros), auf Targon-Rechnern (Unix) und auf PCs (MS-DOS, OS/2).

"Store 2000", das Filialkonzept für Handelsunternehmen, besteht aus Analyseprogrammen und einem Scan-Tower. Am Selbstbedienungs-Scanner kann der Konsument seine ausgewählten Waren selbst registrieren und bezahlen.

Im Bankenbereich stellt Nixdorf Lösungskonzepte zur weiteren Rationalisierung des Zahlungsverkehrs, des Selbstbedienungsbereichs und zur informationstechnischen Unterstützung von Beratungsleistungen vor. Ein weiteres Highlight bildet eine komplette Filiallösung auf Basis offener Systeme in Client-Server-Architektur. +

Informationen: Nixdorf Computer AG, Fürstenallee 7, 4790 Paderborn, Telefon 0 52 51/15-0 HFalle 17, Stand F16/G15.