Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.09.1988 - 

Microsofts Markenzeichen weicht der Standardbezeichnung:

SCO tauft Xenix jetzt in Unix um

MÜNCHEN (CW) - Weiterentwicklungen des Microsoft Xenix durch die Santa Cruz Operations (SCO), Kalifornien, werden in Zukunft Unix heißen.

Anfang nächsten Jahres will das Unternehmen das erste Xenix unter der Bezeichnung Unix als Testversion vertreiben. Das Betriebssystem unterstützt sowohl den AT-Bus als auch den Mikrokanal des 80386-Prozessors.

Damit, so Michael Kausch von Microsoft, vollzieht SCO einen gemeinsamen Beschluß von AT&T und Microsoft vom letzten Jahr: "Gemeinsam mit AT&T streben wir nicht nur eine Vereinheitlichung der Technik, sondern auch der Namensgebung an, und die ist Unix." Mike DeFazio, Leiter der Software-Abteilung bei AT&T, sieht in dem Schritt der Santa Cruz Operations ein Zeichen für das Ende der Eigenständigkeit des Betriebssystems Xenix, das bisher die gebräuchlichste Unix-Variante gewesen war.

Unter der Bezeichnung Unix läuft auch die Gemeinschaftsentwicklung von Microsoft und AT&T, das bereits zu kaufen sein soll. Das AT&T System V/386 Release 2.3 soll die Vorzüge von Unix und Xenix in sich vereinen.