Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.10.2000 - 

Schreibtafel als verlängerter Arm des PCs

Scribor stellt drahtloses Benutzerterminal vor

MÜNCHEN (CW) - Als Alternative zu Notebooks und Web-Pads stellt die Scribor AG ihr drahtloses Benutzerterminal vor. Das Remote Access Pad soll dem Anwender via Funkverbindung den vollen Zugriff auf die Daten seines Windows-PCs erlauben.

Aus bis zu 300 Meter Entfernung soll der Anwender über das Benutzerterminal "Scribor" auf sämtliche Programme und Dateien seines Windows-Desktops zugreifen können. Laut Hersteller lassen sich via Touchscreen PC-Dateien lesen, überarbeiten oder neu erstellen. Auch das Surfen im Web, das Versenden von E-Mails sowie handschriftliche Notizen seien möglich.

Bis zu neun Stunden soll die DIN-A4 große und 1,4 Kilogramm schwere Schreibtafel ohne Stromversorgung durchhalten.

Die Bedienung funktioniert über ein 12,1-Zoll-Touch-Farbdisplay mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixel, auf dem Daten und Informationen über eine virtuelle Tastatur oder mittels eines Stiftes eingegeben werden.

Die Funkkommunikation zwischen Desktop und Benutzerterminal findet über den Home-RF-Standard (Home Radio Frequencies) im Frequenzbereich von 2,4 Gigahertz statt.

Scribor unterstützt die Betriebssysteme Windows 95, 98, NT und 2000, eine Schnittstelle zu Macintosh- und Linux-gestützten Rechnern soll in Kürze folgen. Das Remote Access Pad wird im Herbst für knapp 3500 Mark auf den Markt kommen.