Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.07.1989

SCSI-Baustein der zweiten Generation

MÜNCHEN (pi) - Eine zweite Generation von SCSI-Controllern (SCSI = Small Computer Systems Interface) stellte die Advanced Micro Devices GmbH, München, mit einem neuen Controller namens AM33C93A vor. Der Baustein kann nach Herstellerangaben zwei Laufwerksysteme steuern. Zwei Chips auf dem Board dienen der Steuerung von optischen Plattenlaufwerken, ein weiterer Halbleiter kontrolliert den Betrieb magnetischer Speichersysteme. Die SCSI-Schnittstelle ist als Variante mit einer Verarbeitungsgeschwindigkeit von 16 oder 20 Megahertz lieferbar. Die ersten Bausteine sollen gegen Ende des Jahres auf den Markt kommen.

SCSI-Schnittstellen ermöglichen höhere und vor allem konstantere Datenübertragungsraten als die ST506- oder AT-Schnittstellen. Ein einzelnes SCSI-Interface unterstützt bis zu acht unterschiedliche Peripheriegeräte. Den Markt für diese Bausteine schätzt Advanced Micro Devices für den Zeitraum 1990 bis 1991 auf ein Gesamtvolumen von 20 Millionen Dollar.