Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.10.1996 - 

PC-Hersteller in Taiwan im Visier

Seagate will wieder Hauptlieferant für Notebook-Festplatten werden

Als Hintergrund dieser Aktivitäten vermutet das IDG-Büro in Tokio einen Großauftrag eines nicht genannten Notebook- Herstellers. Seagate will dieses Jahr für Produktforschung und - entwicklung insgesamt rund 600 Millionen Dollar ausgeben.

Die Firma von Alan Shugart, die am weltweiten Festplattenmarkt einen Anteil von rund 30 Prozent hält, verlor in der Vergangenheit bei kleinformatigen Speichern deutlich an Boden: 1993 hielt die Company mit 24 Prozent Marktanteil noch Platz eins bei 2,5-Zoll- Geräten heute erreicht sie laut dem Marktforschungsinstitut IDG nicht einmal mehr die Hälfte davon. IBM und Toshiba heißen nun die Marktführer in diesem Bereich.

Da diese Firmen zugleich als Notebook-Hersteller am Markt agieren, rechnet sich Spezialist Seagate gute Chancen aus, die PC- Konkurrenz auf seine Seite zu ziehen. Insbesondere die Notebook- Hersteller in Taiwan stehen auf der Wunschliste, da die Insel- Chinesen rund ein Viertel aller tragbaren PCs produzieren.

Seagate will Anfang nächsten Jahres die neue Generation von 2,5- Zoll-Laufwerken vorstellen. Sie sollen mit Paßwortschutz und selbstüberwachenden Funktionen ausgestattet und robuster gegen rauhe Behandlung sein. Seagate geht davon aus, daß bereits Mitte 1997 die Speicherkapazität von Festplatten für High-end-Notebooks größer als 3 GB sein wird.