Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.1983 - 

Farbgrafiksystem und Plotter von Calcomp:

Sechzehn Farben und vier Stifte

DÜSSELDORF (CW) - Zwei neue Plotter für Einzelblattverarbeitung und die Grafik-Arbeitsstation 403 für die CAD/CAM-Systeme IGS 400 und 500 stellt die Calcomp GmbH, Düsseldorf, vor.

Die beiden Plotter-Modelle 945 und 965 haben nach Angaben von Calcomp gegenüber den Vorgängermodellen der Serie 960 Verbesserungen in der Mechanik und Elektronik. So kann der Werkzeugträger jetzt bis zu vier Zeichenstifte wie Kugelschreiberminen, Tuschzeichenstifte oder Faserschreiber aufnehmen. Die Zeichengeschwindigkeit für alle verwendbaren Zeichenwerkzeuge sei über Schalter bis zur Höchstgeschwindigkeit wählbar, wobei der Anpreßdruck den verschiedenen Stiftarten angepaßt werden könne.

Neben der Zeichengeschwindigkeit von 1077 Millimeter pro Sekunde haben die beiden Plotter eine Auflösung von 0,0125 Millimeter sowie eine Wiederholgenauigkeit von 0, 13 Millimeter. Die zwei Modelle, die sich laut Calcomp lediglich im Papierformat unterscheiden, (945 bis DIN A 1, Modell 945 bis DIN AO), kosten 52350 (945) beziehungsweise 74940 (965) Mark.

Das Farbgrafiksystem 403 für die CAD-Systeme IGS 400 und 500 stellt Calcomp zufolge gleichzeitig 16 Farben aus einem Vorrat von 4096 dar. Die Auflösung des 19-Zoll-Bildschirms liegt bei 834 x 624 Bildpunkten und die Bildwiederholrate bei 60 Bildern pro Sekunde. Als Rechner ist ein 32-Bit-Prozessor in die Arbeitsstation integriert, der über einen Zeichnungsspeicher von 256 KB verfügt. Für eine Standardkonfiguration mit dem Rechner, Grafikbildschirm, alphanumerischen Terminal, Tastatur und Digitalisiergerät muß der Käufer rund 200000 Mark zahlen.

Informationen: Calcomp GmbH, Werftstr. 37, 4000 Düsseldorf 11, Tel.: 0211/501193