Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Backup-Spezialist bleibt weiter am Ball


05.07.1991 - 

Securdata wird noch in diesem Jahr von Schweizern Übernommen

MÜNCHEN (CW) - Der Backup-Spezialist Securdata GmbH, Groß-Gerau, und die schweizerische Intersafe AG haben mittlerweile ihre Verhandlungen soweit konkretisiert, daß die Übernahme durch die Schweizer voraussichtlich im letzten Quartal dieses Jahres erfolgen wird. Damit sollten im Bereich technisches Backup die Geschäftsaktivitäten beibehalten und darüber hinaus allen Kunden ein Verfügbarkeits-Management angeboten werden, das zur Sicherung der Unternehmensexistenz beitragen soll.

Gegenüber der COMPUTERWOCHE erklärte Günter Klamm, designierter Geschäftsführer der Securdata, daß zu dem erweiterten Dienstleistungsangebot eine herstellerneutrale Notfallvorsorge und gezieltes Katastrophen-Management für verschiedene DV-Welten gehören. Im Backup-Bereich bedeute dies Planung und Ausführung von Organisations- und technischen Maßnahmen für stationäre und mobile Baukasten-Rechenzentren sowie Lösungen im innerstädtischen Bereich, beispielsweise für Banken. Klamm meinte auch, daß das Bewußtsein der deutschen DV-Manager in Sachen Ausweichrechenzentren in den letzten Monaten gewachsen sei und größeres Interesse an derartigen Angeboten bestehe. Die Securdata bietet in erster Linie das "kalte Ersatzrechenzentrum", wobei ein Ausweichrechenzentrum nach einem kompletten Systemausfall inklusive neuem Gebäude installiert wird. Eine Alternative dazu ist die "heiße Lösung" wo die Daten ständig über DFÜ auf ein zweites, entferntes Rechenzentrum ausgelagert werden, das im Falle einer Katastrophe innerhalb weniger Stunden die RZ-Aufgaben übernehmen kann.

Zur Zeit betreut die Securdata rund 50 Installationen in Industrie, Banken und Versicherungen. Für den Bereich "Mobile Datenhallen" hält der Backup-Spezialist knapp 1300 Quadratmeter Hallenfläche für Kunden vor. Diese Hallen werden im Falle der Zerstörung einer DV-Anlage von der Securdata in möglichst kurzer Zeit beim Kunden aufgebaut, so daß ein Ausweichrechenzentrum eingebaut werden kann. Kunden der Securdata sind nicht so sehr die großen Rechenzentren, sondern mittlere Unternehmen, die in erster Linie mit Hardware von Digital, Bull oder Siemens arbeiten.