Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Für Anwender der 5810-K-Anlage:

Securidat schützt vor Hackern

05.10.1984

WÜRSELEN (CW) - Für ihre K-Anlage 5810 bietet die Datus elektronische Informationssysteme GmbH, Würselen, jetzt mit dem Secridat-Modul Schutz vor unberechtigten Zugriffen.

Das Modul arbeitet nach Angaben von Datus nach folgendem Prinzip: Datenübertragungen sind erst dann möglich, wenn sich das 5810-System per "R"-Gespräch überzeugt hat, daß der autorisierte Benutzer am richtigen Anschluß sitzt.

Das Securidat-Modul bestehe aus einem Datenbank-SIOM, das eine batteriegepufferte Speicherkapazität von 500 000 Bytes besitze, und einer Reihe angeschlossener Wählmodens für die verschiedenen Postnetze. Durch Zustecken sei es in jede vorhandene K-Anlage von Datus integrierbar. Das Datenbank-Memory enthalte die Identifikationen sowie die Telefonnummern sämtlicher zugriffsberechtigter Personen. Darüber hinaus können für einzelne Teilnehmer Verbindungseinschränkungen oder zeitweilige Sperrungen abgelegt werden.

Das Modul wird nach Angaben von Datus seit Anfang August im zentralen Rechenzentrum der niederländischen Shell AG eingesetzt.

Informationen: Datus elektronische Informationsysteme GmbH, Industriestr. 2, 5102 Würselen, Tel. 0 24 25/2 10 32.