Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Security-Scans auch ohne Agenten

12.05.2006
Enterasys macht seine Netzzugangskontrolle flexibler.

Der Hersteller Enterasys Networks hat seine Sicherheitslösung "Sentinel " erweitert, um die Sicherheit von Endgeräten beim Anmelden ans Netz auch dann überprüfen zu können, wenn auf diesen kein spezieller Agent vorhanden ist. Bisher war dieser zwingend notwendig. Die Integration des Systems "Lockdown Enforcer" des Spezialisten Lockdown Networks macht Sentinel jetzt flexibler, so dass auch Geräte überprüft werden können, auf denen die Installation einer Client-Komponente nicht möglich ist.

Als weiterer Vorteil kommt hinzu, dass Unternehmen für die interne Zugangskontrolle damit auch Switches von Herstellern wie Cisco, HP oder anderen verwenden können. Bislang funktionierte der Enterasys-Ansatz nur mit den Switches aus eigener Produktion. Nach Angaben von Markus Nispel, Director Technology Marketing Europa, Mittlerer Osten und Afrika bei Enterasys, wird Sentinel erst mit der für Juli dieses Jahres geplanten Version 1.1 auch ohne Lockdown Enforcer herstellerübergreifend funktionieren.

Anwender, die Sentinel nutzen wollen, benötigen neben Lockdown Enforcer die "Netsight Console" von Enterasys mit der Erweiterung "Trusted Access Manager" sowie das "Trusted Access Gateway". Von der Konsole aus können Administratoren das Zugangskontrollsystem konfigurieren und steuern. Von Vorteil soll dabei sein, dass Netsight nicht nur diese Zugangskontrollinformationen verwaltet, sondern auch andere Management-Funktionen für die Netzumgebung bietet.

Die Netsight Console ist ab 10000 Dollar zu haben. Das Trusted Access Gateway schlägt mit 5000 Dollar zu Buche, und für den "Lockdown Enforcer" werden 35 000 Dollar fällig. (ave)