Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.01.1999 - 

Segue bündelt Testwerkzeuge

Segue bündelt Testwerkzeuge Systeme für E-Commerce auf Herz und Nieren prüfen

MÜNCHEN (CW) - Neue E-Commerce-Anwendungen sollten hinsichtlich ihres Transaktionsverhaltens getestet werden. So lassen sich Vorhersagen über ihre spätere Leistungsfähigkeit in heterogenen Umgebungen machen. Segue Software hat hierzu mit der "Livequality Foundation" (LF) ein Tool-Paket geschnürt, das verschiedene Szenarien durchspielt.

Das Bundle vereint die Testumgebung für E-Commerce "Livequality" mit zwei Testwerkzeugen aus der "Silk"-Familie. Laut Hersteller ist es zudem offen für Produkte zur Systemüberwachung, -diagnose und -entwicklung von Drittanbietern wie etwa "PVCS" von Intersolv. Ziel von LF ist es, ein gründliches Testen aller E-Commerce- Anwendungen auf Systemebene zu ermöglichen. Dabei stehen folgende kritische Faktoren im Mittelpunkt der Kontrollen: Die Änderungsrate der Applikation (Regressionstest), die Anzahl der sich über mehrere Plattformen erstreckenden Transaktionen (dezentraler Test) sowie die erwartete Benutzerzahl (Belastungstest). Aus der Kombination dieser Faktoren ergibt sich ein Szenario, auf dessen Grundlage das System nachgebildet wird.

Zu Livequality gesellt sich das Werkzeug "Silktest" für End-to- end-Tests in Client-Server- und Web-Architekturen, das automatisierte Regressions- und Funk- tionstests sowie deren Planung und Verwaltung übernimmt.

Integrierter Planer fehlt noch

Die 4GL-Testscripts sind laut Segue plattformunabhängig und erkennen alle Applikationen und Web-Techniken wie Java-Applets, Javabeans, HTML und Active X Controls. Besonders abgestimmt ist Silktest für Komponenten in Visual Basic 5.0, Sybase "Powerbuilder 5.0", Oracles "Designer/2000", Version 2.0 sowie "Forté" 2.0 und 3.0. Allerdings gibt es auch Kritik an Silktest: So bemängeln Endanwender, daß der Anteil der Eigenprogrammierung immer noch zu hoch sei. Außerdem fehle ein integrierter Planer, mit dem sich automatische Tests auch außerhalb der Arbeitszeiten machen lassen.

Für Belastungs- und Performance-Tests ist in LF der "Silkperformer" zuständig. Mit ihm lassen sich die Auswirkungen von hohen Netzlasten und Benutzerzahlen auf Web-basierten oder Client-Server-Anwendungen simulieren, mitverfolgen, modellieren und beurteilen. Die Testergebnisse etwa über den Protokollverkehr via HTTP, IIOP oder TCP/IP werden dabei in einem Repository zur weiteren Analyse abgelegt.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch den Einfluß der Sicherheitstechniken Secure Socket Layer (SSL) 3 und Secure Hypertext Transfer Protocol (HTTPS) auf die Performance zu überprüfen.

Das Startpaket von Lifequality Foundation kostet rund 85000 Dollar und enthält Lizenzen für sechs Komponententest-Entwickler und 25 Szenario-Entwickler. Mit enthalten ist zudem ein zweitägiger Beratungsservice für die Installation der Software und der Szenario-Testinfrastruktur.