Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.1982 - 

Weniger Leitungen zum Host:

SEI erweitert CNA

STUTTGART (CW) - Speziell für ITT 3800-PEP-Systeme, die MAF2 oder ACF/NCP2 benutzen, entwickelte SEL das Programmprodukt SRM1. Damit soll den Benutzern 3270-kompatibler Terminals erweiterte Pfadauswahl sowie mehr Kontrollmöglichkeiten geboten werden.

SRM1 setzt Herstellerangaben zufolge die physikalischen Netzwerkadressen in logische Adressen um. Dadurch könne der Benutzer eines BSC-Terminals gleichzeitig Verbindungen zu mehreren Anwendungen aufbauen, die mit den Zugriffsmethoden BTAM, ACF/TCAM oder ACF/VTAM zusammenarbeiten. Dabei sei es gleichgültig, ob sich die gewünschten Anwendungen in einem oder in verschiedenen Anwendungsrechnern befinden.

SRM1 enthält laut SEL die Funktion ANS (Automatic Network Shutdown). Sie stelle beim Ausfall eines Anwendungsrechners sicher, daß aktive BSC-Terminals von der betroffenen Session getrennt würden und somit für andere zur Verfügung stünden.