Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.02.1976 - 

Öffentliche Verwaltungen bauen eigenes DV-Bildungswesen auf

Seit Jahren akuter Personalmangel

KÖLN - "An Personal, das gleichermaßen auf den Gebieten EDV und Verwaltung qualifiziert ist, besteht seit Jahren akuter Mangel. Hier dürfte eine der Ursachen für den unbefriedigenden Fortschritt bei der Automation der öffentlichen Verwaltung zu suchen sein, stellt die Kommunale Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsvereinfachung fest. In ihrem Bericht über "Automation in der Verwaltung: Aus- und Fortbildung" heißt es weiter: "Mit dem Abbau des personellen Engpasses ist in näherer Zukunft nicht zu rechnen, da sich die Zahl der Anwender vermehrt und die EDV-Verfahren immer komplexer werden."

Eigene Ausbildungsstätten

Seit 1973 richten Bund, Länder und Gemeinden zunehmend eigene DV-Aus- und Fortbildungsstätten ein. Bezüglich der Ausbildungsinhalte haben sie sich weitgehend der Konzeption des "Kooperationsausschusses EDV Bund/Länder/Kommunaler Bereich" angepaßt.

Ausbildungsverbund geplant

Diese Konzeption sieht eine DV-Grundausbildung (Einführung) sowie Fachausbildungsgänge zum Anwendungsprogrammierer und DV-Anwendungsorganisator vor. Angestrebt wird jetzt ein "Ausbildungsverbund", bei dem Lehrmittel, Schulungsprogramme, Teilnehmerplätze und Erfahrungen ausgetauscht werden. Vorarbeiten leistete die Datenzentrale Baden-Württemberg: Sie sammelt und veröffentlicht die Daten über Veranstaltungen, die Mitarbeitern aus verschiedenen Verwaltungen offenstehen und dokumentiert außerdem Literatur, die zur Dozentenunterstützung dienen kann.

Lehr-/Lernmittel vereinheitlicht

Ein Unterausschuß des Kooperationsausschusses sichtet zur Zeit Lehr- und Lernmittel, um sie in Form und Inhalt möglichst zu vereinheitlichen. Außerdem prüft er, zu welchen Moduln des Ausbildungskonzeptes Lehr-/Lernmittel fehlen und erarbeitet solche Unterlagen. Später will der Unterausschuß noch ein Konzept zur Anwendung moderner Lehr- und Lerntechnologien entwickeln. Es besteht in Zukunft noch viel Bedarf an DV-Ausbildung bei der öffentlichen Hand: "Die Aus- und Fortbildungsplanung sollte darauf abgestellt werden, daß nahezu jeder Aufgabenbereich der Verwaltung von der automatisierten Datenverarbeitung tangiert werden wird," stellt die KGSt fest. "Die Vermittlung von DV-Grundwissen an das gesamte Verwaltungspersonal ist zweckmäßig. "

-py