Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.05.1978

Seit Januar 1978 besteht in LinzDonau ein H + M-Vertriebs- und Servicestützpunkt, um dem österreichischen Kundenkreis direkten Service zu bieten. Dies ist nach Holland und England das dritte europäische Servicecenter H + M-Produkte. Die Societé General d

Seit Januar 1978 besteht in Linz/Donau ein H + M-Vertriebs- und Servicestützpunkt, um dem österreichischen Kundenkreis direkten Service zu bieten. Dies ist nach Holland und England das dritte europäische Servicecenter H + M-Produkte.

Die Societé General de Service Informatique (GSI) hat die Mehrheit an der belgischen Interdata Benelux übernommen. Einzelheiten über die Obernahme des Serviceleistungen für die Datenverarbeitung liefernden Unternehmens wurden nicht genannt. Die GSI ist ein Tochterunternehmen der Cie. Generale d'Electricité (CGE).

IBM Indonesia hat ihre Vertriebsaktivitäten an die indonesische Firma P. T. Usaha Sistim Informasi (USI) Jaya übertragen.

Ein Fünf-Jahres-Vertrag über die Lieferung von Minicomputer-Terminals an Siemens rettet die norwegische Tandberg Radiofabrik A/S vor einem unternehmerischen Desaster. Tandberg wird zunächst Minicomputer-Terminals im Wert von insgesamt 40 Millionen norwegischen Kronen (über 15 Millionen Mark) an Siemens liefern (vgl. VWD vom 10. 4. 78). Siemens werde diese unter eigenem Wirkenzeichen vertreiben. Ab 1980 habe Siemens das Recht, im Rahmen eines Lizenzabkommens diese Tandberg-Produkte selbst herzustellen.

Die britische Racal Electronics Ltd. hat jetzt die kalifornische EDV-Firma Vadic Corp. vollständig für 9,850 Millionen Dollar übernommen. Die neue Tochter wird Racal-Vadic Inc. heißen.

Computer Automation Inc. wird in Irland produzieren. Die irische Regierung hat jetzt das Projekt genehmigt, teilte Computer Automation mit. Mit der Produktion soll bereits im Sommer begonnen werden. Computer Automation fertigt Minicomputer und -ausrüstungen.

Diablo Systems hat der Firma Studer Elektronik AG in Bern die Alleinvertretung in der Schweiz für Drucker und Magnetplatteneinheiten übertragen. Diablo Systems, eine Xerox-Company mit Sitz in Hayward, Kalifornien, ist in Europa direkt durch Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, Belgien und England vertreten.