Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.05.2009 - 

Was die anderen sagen

Seiten-Spiegel

"Infrastruktur on Demand ist ein merkwürdiger Gedanke. Man zahlt nur für das, was man bekommt. (...) Keine Quality of Services, keine Sicherheitsgarantien, keine Privacy, kein Recovery-Modell, und wenn ich mein Zeug einmal nicht mehr bei ihnen (Amazon, Anm. d. Red.) haben will, garantieren sie mir nicht einmal, dass sie mir alles wieder zurückgeben können. Eine 100-Prozent-null-Garantie-Übereinkunft. (...) Und nun stellen Sie sich vor, Sie vertreten eine große Bank: Wir würden Sie sich damit fühlen?"

Steve Mills, IBMs Softwarechef, im Interview mit der "Infoworld”

"In einer Welt, in der Energie knapp wird, können wir das Internet nicht zügellos wachsen lassen. Wir müssen den Stromkonsum bremsen."

Subodh Bapat, Vice President und Distinguished Engineer bei Sun, im "Guardian”

"Wenig Sinn hat es dagegen, Wolfram Alpha mit Fragen nach Billigflügen oder dem neuesten Video von Madonna zu behelligen. Die Suchmaschine ist beschränkt auf die exakten Wissenschaften und auch da eher auf Zahlen, Quantitäten und Dinge, die sich auflisten lassen. (...) Oft versteht auch die Maschine einfach den Wortlaut der Eingabe nicht, obwohl sie, wie es heißt, natürliche Sprache verarbeiten kann."

Der "Spiegel" über den vermeintlichen Google-Herausforderer "Wolfram Alpha"

"Quantitativ gesehen fordert der stete und merkliche Anstieg des IT-Budgets von Jahr zu Jahr beharrliches Nachfragen heraus und führt nicht selten in Erklärungsnot, wenn keiner weiß warum. Dieses Unwohlsein kommt häufig gemeinsam mit einer Unklarheit über die Leistungsfähigkeit der internen IT im Vergleich zum Markt daher. Das Bauchgrummeln wird lauter, wenn der (...) IT-Dienstleister zu hohe und nicht marktgerechte Preise verrechnet."

Aus der Neuerscheinung "Benchmarking" (www.symposion.de/innovation).