Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.1989 - 

Auch weiterhin gibt es TK-Technologie aus Zuffenhausen:

SEL ersetzt die alte 8800-Reihe

MÜNCHEN (pi) - Seit Anfang August ist eine neue Generation von SNA-kompatiblen Knotenrechnern für schnelle Netze am Markt. Die Stuttgarter Alcatel-Tochter Standard Elektrik Lorenz AG (SEL) vertreibt die vier aufwärtskompatiblen Systeme mit dem Familiennamen "Alcatel 88X5", die als Front-end (FEP) oder Remote Communications Processor (RCP) einsetzbar sein sollen.

Als Nachfolgegeneration der alten 8800-Reihe kommen die neuen Kommunikationsrechner mit neuen Hard- und Software-Features daher: Sie bestehen, so SEL, sämtlich aus VLSI-Schaltkreisen in ECL-Technik (Emitter Coupled Logic) und halten acht bis 16 Megabyte RAM vor. Die 88X5-Familie bindet im Ethernet bis zu 48, unter einer Token-Ring-Architektur höchstens 64 Netzwerkknoten und in beiden Fällen maximal drei Modems ein.

Unter dem Spitzenrechner 8875 kann ein SNA-Netz über 24 Zwei-Megabyte-Cept-Leitungen, 1024 Leitungen der Kapazität 9600 Bit pro Sekunde und 512 Datenwege mit 64 Kilobit pro Sekunde vernetzt werden. Als einziger Netzrechner der vorigen Generation wird der Typ 8820, mit Token-Ring-Fähigkeit aufgerüstet, auch weiterhin im Katalog der Zuffenhausener stehen.

SEL hebt besonders die weitgehenden Backup-Möglichkeiten der neuen Systeme und die Möglichkeit, Inhouse-X.25-Netze unabhängig vom Host zu betreiben, hervor. Zur Internet-Kommunikation steht mit dem, ebenfalls hostunabhängigen, "CNG" (Communications Network Gateway) eine zweite Überbrückung neben "SNI" (Systems Network Interconnection) zur Verfügung; die SEL-Entwicklung "CNG" ist aber unabhängig vom Host lauffähig.

Hinter IBM (82 Prozent) hält Alcatel/SEL nach eigener Angabe einen Marktanteil von 10 Prozent bei Netzwerkrechnern in der Bundesrepublik.