Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.02.1979 - 

Endabnahme von Leopard-Panzern:

SEL-Rechner prüft unter Einsatzbedingungen

STUTTGART (pi) - Die Krauss-Maffei AG, Hauptauftragnehmer des Deutschen Leopard 2-Programmes, will die Endprüfung der von ihr gefertigten Kampfpanzer Leopard 2 mit Rechneranlagen PDP-11/34 M von Norden/SEL durchführen. Für die Dauer der Prüfung werden außen am Fahrzeugturm Geräte installiert, die unter Einsatzbedingungen, also während des Fahrbetriebs, arbeiten.

Das von Krauss-Maffei konzipierte Datenerfassungs- und Prozeßsystem MIP (Mobiles Integrations- und Prüfsystem) besteht aus der Militärversion des Rechners PDP-11/34 mit 32 K-Worte-Kernspeicher (ausbaufähig bis auf 128 KWorte), Gleitkomma-Prozessor und von SEL entwickelten Interfaces für die Anpassung an die analogen Synchro- und Resolversignale des Fahrzeugs.

Der Umfang der von SEL zu erbringenden Leistung erstreckt sich auf die Lieferung von sieben MIP-Systemen mit Betriebs- und Diagnostic-Software. Die Anwender-Software wird von Krauss-Maffei entwickelt.

Informationen: Standard Elektrik Lorenz AG. Hellmuth-Hirt-Str. 42. 7000 Stuttgart 40. Tel.: 071/8 21-1