Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.08.1991 - 

Integration von TCPIP-Inseln in SNA

SEL versieht Alcatel 8800 mit einem Ethernet-Anschluß

STUTTGART (pi) - Die Standard Elektrik Lorenz AG (SEL Alcatel) hat als Neuerungen für ihre Netzwerk-Rechnerfamilie Alcatel 8800 einen Ethernet-Anschluß und eine TCP/IP Software vorgestellt. Dadurch können laut SEL erstmals TCP/IP-basierte Netze lokal oder remote mit der SNA-Welt verbunden werden.

Mit der Verfügbarkeit eines Ethernet- und X.25-Telnet-Anschlusses für den Alcatel 8800 will der Stuttgarter Hersteller eine Integrationslösung für bereits installierte Kommunikationsinseln anbieten, bei der abteilungsspezifische Applikationen weiterhin gewährleistet bleiben.

So unterstützt das neue Modul nach Angaben von SEL nicht nur die Kommunikation mit der SNA-Welt, sondern ermöglicht zugleich auch den Datenaustausch von verschiedenen angeschlossenen Ethernets.

Entscheidend ist dabei nach Darstellung von SEL, daß der Netzwerkrechner, der als Vorrechner zum IBM-Host fungiert, den Mainframe nicht mit der Administration des Netzes und der TCP/IP-Protokolle belastet. Die 8800-Software läuft auf dem Netzwerkrechner, der die Datenkommunikation Host-unabhängig regelt; nur die Daten, die für den Host bestimmt sind, werden durchgeschleust.

Darüber hinaus wird über das im TCP/IP vorhandene Protokoll Telnet die Terminalemulation 3270 realisiert. Auf diese Weise kann laut SEL jeder PC im Ethernet mit dem Mainframe kommunizieren.

Ebenso hat ein 3270-Terminal Zugriff auf eine TCP/IP-Anwendung.

Durch diese Integration kann jedes Terminal auf alle Anwendungen zugreifen, die im Unternehmen eingesetzt werden.

Mit der jetzt vorgestellten Lösung will SEL jedoch nicht nur die Einbindung von LANs gewährleisten. Die neuen Komponenten ermöglichen Herstellerangaben zufolge auch im WAN-Bereich Remote-Ethernet-Verbindungen mit Übertragungsgeschwindigkeiten bis zu 2 Mbit/s auf öffentlichen Leitungen. Zusätzlich im Leistungskatalog aufgeführt ist X.25 mit maximal 64 Kbit/s Transferrate.

Der mit den neuen Features ausgestattete Alcatel 8800 unterstützt laut Hersteller alle derzeit auf dem Markt angebotenen Protokolle der SNA-, EP- und 1 TCP/IP-Welt.