Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.09.1980

Selbst ist der Modul

Der modulare Aufbau von Lehrmedien-Verbundsystemen muß nicht unbedingt von Vorteil sein. Auch die Tatsache, daß in der Regel ein menschlicher Trainer in den Lehrprogreß eingeschaltet ist, kann als Nachteil betrachtet werden.

Der Aufbau nach Lehreinheiten bewirkt, daß wer Lektion V Verstehen will, auch die Lektionen I bis IV kaufen und durcharbeiten muß. Dies erfordert einen relativ hohen Zeit- und Preisaufwand. Oft sind die Moduln nur in der vorgeschrieben Reihenfolge nutzbar und erreichen auch nur eine ganz bestimmte Zielgruppe. Manchmal werden sie auch sehr breit angelegt, um mehrere Zielgruppen erreichen zu können, aber sie verfügen dann über einen erheblichen Wissensballast für die eigentlich Anzusprechenden.

Die meisten der Tonbildschauen und Videofilme, die in der betrieblichen Praxis eingesetzt werden, sind nicht selbstschulend. Sie sind für die Trainer-Unterstützung konzipiert. Damit wird aber der große Vorteil audiovisueller Medien, nämlich die Möglichkeit der trainerlosen Einzel- und Nachschulung von Mitarbeitern, verschenkt.