Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.05.1993

Seminar stellt standardisierte Verfahren vor Nur zuegige Projektsanierung fuehrt zu Akzeptanz und Erfolg

ESCHBORN (CW) - An Fuehrungskraefte aus dem Org./DV- und Fachbereich wendet sich das Seminar ueber Projektsanierung, das die Diebold Deutschland GmbH am 15. Juni 1993 in Eschborn veranstaltet.

DV-Projekte zielen laut Diebold auf die Innovation von Strukturen und Ablaeufen. Auswirkungen der Neuerungen liessen sich daher nicht von vornherein in allen Facetten absehen. Daher kommt es nach Beobachtung des Eschborner Marktforschungs- und Beratungsunternehmens haeufig zu Terminverzoegerungen, Kostenueberschreitungen und Leistungsdefiziten.

Eine gezielte Sanierung sei in diesen Faellen die einzige Moeglichkeit, wirtschaftlichen Schaden sowie Demotivation von Mitarbeitern abzuwenden. Entscheidend fuer Akzeptanz und Erfolg einer Projektsanierung sei auch die Schnelligkeit, mit der sie durchgefuehrt wird.

Im allgemeinen sollte die kritische Phase der Bestandsaufnahme und Neuausrichtung innerhalb von vier Wochen abgeschlossen sein. Diese Schnelligkeit sei nur mit einem standardisierten Vorgehensmuster zu erreichen, das durch Checklisten sowie ein grob gerastertes Planungs- und Kontrollverfahren unterstuetzt werde.

Vor diesem Hintergrund praesentiert das Seminar Methoden und Instrumente, die eine zuegige Projektsanierung ermoeglichen sollen. Die Teilnahmegebuehr betraegt 1610 Mark.

Informationen: Diebold Deutschland GmbH, Gabriele Eggert,

Frankfurter Strasse 27,

Telefon 061 96/903-420,

Telefax 061 96/460.