Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.10.2004 - 

Widerstand gegen Microsoft-Patente

Sender ID wird kein Standard

MÜNCHEN (CW) - Die IETF (Internet Engineering Task Force) hat die Einstellung des Standardisierungsverfahrens für die Anti-Spam-Technik "Sender ID" bekannt gegeben.

Die IETF-Arbeitsgruppe Marid (Mail Transfer Agent Authorization Records in Domain Name System), die die Entwicklung des Standards überwachte, wird aufgelöst. Grund sind bestehende Patentansprüche Microsofts, die nach Angaben der Gruppenleiter eine Standardisierung von Sender ID unmöglich machen.

Sender ID basiert auf dem von Microsoft entwickelten "Caller ID" und dem "Sender Policy Framework" von Meng Weng Wong, Chief Technology Officer von Pobox.com. Die Technik soll das Versenden von Spam über gefälschte Adressen verhindern. Wenn eine Mail-Adresse wie "@xyz.de" nicht für den Versand von Massen-Mails authentisiert ist, verweigern Sender-ID-basierende Mail-Server die Annahme der Botschaften.

Der E-Mail-Provider AOL hat angekündigt, Sender ID nicht einzusetzen, obwohl auf den hauseigenen Servern bereits ein Testsystem implementiert war. Das Unternehmen begründete den Schritt mit mangelnder Akzeptanz in der Open-Source-Community aufgrund der bestehenden Microsoft-Patente. (lex)