Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.07.1999 - 

Schutz vor unbefugten Zugriffen

Sentry schottet den Rechner am Arbeitsplatz ab

MÜNCHEN (CW) - Der englische Hersteller Softech Developments Ltd. bietet eine neue Version seines Sicherheits-Tools "Sentry 98".

Um Unbefugten den Zugriff auf bestimmte Dateien zu verweigern, hat Softech Sentry 98 entwickelt. Das Programm wird auf einem Arbeitsplatzrechner installiert und läßt sich vom Mitarbeiter so konfigurieren, daß beliebig viele oder entsprechend wenige Manipulationen durch fremde Personen möglich sind. So erlaubt Sentry, bestimmte Anwendungen oder auch Verzeichnisse auf der Festplatte vor fremden Zugriffen zu schützen.

Version 2.4 der Software ermöglicht das Anlegen von bestimmten Profilen für verschiedene User. Diese arbeiten dann in einer speziell auf sie zugeschnittenen Software-Umgebung. Sentry zeichnet in einem Logfile auf, wer wann an dem durch das Tool geschützten Rechner gearbeitet hat, und vermerkt überdies unautorisierte Versuche, sich am System anzumelden. Außerdem bietet das Programm in der neuen Fassung jetzt die Option, auch die Netz- und Internet-Zugriffe von Gastnutzern zu beschränken. So ist es Angaben des Herstellers zufolge möglich, die Netzwerkumgebung komplett auszublenden.

Sentry 98 läuft nur auf Windows 95 und 98. Die Software kann kostenlos als 30-Tage-Testversion von der Web-Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Nach Ablauf der Testphase wird eine Registrierungsgebühr von rund 110 Mark fällig.

.