Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.10.1990 - 

Unix System V wird mit AT&T erweitert

Sequent entwickelt Unix für symmetrisches Multiprocessing

MÜNCHEN (CW) - Die Sequent Computer Systems Inc. hat angekündigt, eine erweiterte Version von Unix System V zu entwickeln. Sie soll symmetrisches Multiprocessing unterstützen und sicherstellen.

Das Kernstück der bereits laufenden Entwicklung für das Projekt, Unix System V, Release 4 ES/MP, wird auf der Plattform der Symmetry-Workstations von Sequent entwickelt. Die Freigabe ist für 1992 vorgesehen. Symmetry wurde von den AT&T-Unix-System-Laboratories (USL) auch als Referenz-Plattform für das SVR4 ES/MO Release auf Basis der Intel-Prozessoren 386 und 486 ausgewählt.

Der Beitrag von Sequent für das System-V-Projekt besteht in der Überlassung der Lizenz für die eigene Betriebssystemtechnologie. Damit hat USL Zugang zu den Schlüsselelementen des Sequent-Betriebssystems Dynix/ptx, einschließlich der Dateiverwaltung, des I/O-Subsystems, des Prozeß- und Speicher-Managements und der Parallelrechenmöglichkeiten. Ziel des Projektes ist es, ein Unix-System bereitzustellen, daß eine Standard-Kommunikationsarchitektur mit hoher Leistung bietet. Nach Sequent Angaben soll es X-Windows-basierte Multi-User-Umgebungen ebenso wie Client-Server-Systeme, Bildverarbeitung und andere Kommunikationsanwendungen mit hohem Datendurchsatz unterstützen.