Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

13.02.1998 - 

Stärkstes Wachstum im Midrange-Server-Segment

Sequent kann mit Numa-Q-Servern auf erfolgreiches Jahr zurückblicken

In ihrem Bericht "1997 Midrange Server Year in Review" kommen die IDC-Marktbeobachter zu dem Schluß, in der Kategorie Midrange-Server sei Sequents Umsatz im Vergleich zu 1996 um 46 Prozent gestiegen. IDC definiert diese Rechnerklasse als Systeme, die zwischen 100000 und eine Million Dollar kosten. Se- quent konnte laut IDC in diesem Marktsegment fünf Plätze gutmachen und rangiert nun an sechster Stelle.

Das Erfolgserlebnis hat Sequent in erster Linie seinen bereits Ende 1996 erstmals vorgestellten "Numa-Q"-Servern zu verdanken. Seit Dezember 1996 hat das Unternehmen etwa 300 dieser symmetrischen Multiprozessor-(SMP-) Maschinen verkauft - in Deutschland etwa an die Hamburger Polizei und an das Touristikunternehmen Kreutzer.

Wie sehr das Unternehmen zudem von der Marktakzeptanz seiner Numa-Q-Maschinen abhängt, zeigt ein weiteres Ergebnis der IDC: Danach setzte Sequent allein mit diesem Server-Typ im vorigen Jahr 606 Millionen Dollar um, was eine Steigerung von fast 200 Millionen Dollar gegenüber dem Vorjahr (414 Millionen Dollar) bedeutet. Insgesamt erwirtschaftete die Firma im Geschäftsjahr 1997 (Ende: 28. Dezember 1997) knapp 834 Millionen Dollar. Dies ist gegenüber 1996 eine Steigerung von rund 40 Prozent (595 Millionen Dollar). Das Nettoeinkommen stieg in den gleichen Zeiträumen von 7,77 (1996) auf 38,68 Millionen Dollar (1997).