Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.06.1993

Server befreit Sparc-CPU von Netzwerk-E/A

SANTA CLARA (CW) - Die kalifornische Auspex Systems Inc. stellte mit dem "NS 6000" ein neues Modell ihrer Network-File-System- Server-Reihe vor. Datenbank- und Backup-Applikationen sollen auf dem Server zusammen mit E/A-Operationen ohne gegenseitige Leistungsbeeinflussung ablaufen. Der NS 6000 mit Sparc-CPU unterstuetzt bis zu 200 Workstations und arbeitet zusaetzlich mit einem Mbus-zu-VMEbus-Schnittstellen-Controller, der direkten Zugang auf den Hauptspeicher der CPU mit 40 Mbit/s erlaubt. Damit soll der E/A-Flaschenhals eliminiert und die CPU entlastet werden. Das System unterstuetzt die Freezeframe-Backup-Software von Delta Microsystems und die Auspex-Netserver-System-Software in der Version 1.5. Der NS 6000 kommt mit einem oder zwei Hauptprozessoren sowie dem Betriebssystem Solaris und erlaubt einen Ausbau auf 640 MB RAM und Festplattenkapazitaeten bis 120 GB. Die Preise beginnen bei rund 140 000 Dollar fuer die Hardware und 25 000 Dollar fuer die Software. Die bestehenden Systeme NS 3000 und 5500 koennen aufgeruestet werden.