Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

22.09.2000 - 

Powerquest stellt Servermagic 4.0 vor

Server-Partitionen über das Netz hin- und herschieben

MÜNCHEN (CW) - Die Powerquest Corp. hat eine neue Version ihres Server-Administrations-Tools "Servermagic" vorgestellt. Das Release 4.0 wartet vor allem mit einer verbesserten Netzwerkunterstützung auf.

Eine einfachere Administration der Festplatten eines Netware-Servers verspricht Powerquest mit Servermagic 4.0. Die aktuelle Version der Softwarelösung bietet jetzt eine Netzwerkunterstützung für das Kopieren, Verschieben und Löschen von Netware-Volumes.

Hierzu hat der Hersteller einen weiterentwickelten Boot-Disk-Builder in das Produkt integriert. Dieses Utility hilft Anwendern bei der Erstellung einer so genannten Remote-Server-Boot-Diskette und erleichtert die Handhabung der Netzfunktionen. Außerdem wurden die Möglichkeiten des Anwenders verbessert, das gesamte Netware-System einschließlich versteckter Dateien und Verzeichniseinstellungen zu verlagern oder zu kopieren. Mit der neuen Netzwerkfunktionalität sind Anwender laut Powerquest in der Lage, über ein TCP/IP-Netzwerk auf einen entfernten Server zuzugreifen. Ferner lassen sich Partitionen zwischen remoten Servern hin- und herkopieren oder verschieben, Partitionen löschen sowie die Integrität von Partitionen überprüfen. Ebenso können Volumes und Volume-Segmente kopiert oder verlagert werden.

Mit der Version 4.0 bietet Powerquest zum ersten Mal separate Produkte für Netware und Windows NT an. Eine aktualisierte Version von Servermagic für NT ist gegen Ende dieses Jahres geplant. Servermagic 4.0 ist mit Netware 3.12, 4.x und 5.x kompatibel und benötigt 8 MB Festplattenspeicher. Weiterhin setzt die Software unter Netware 3.x und 4.x 32 MB Hauptspeicher voraus. Bei Netware 5.x liegt die Mindestanforderung bei 64 MB.