Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.03.2015 - 

DTM STV40n/45n

Serverschränke selbst bauen

Arnd Westerdorf ist freier Journalist in Düsseldorf.
Das Standverteiler-System STV40n/45n von DTM kann jetzt zu einem luftdichten Serverschrank erweitert werden. Überarbeitete Decken- und Bodenteile sowie die neuen Türen und Wände mit Gummidichtungen sollen Energieeffizienz und Schutz in Rechenzentren unterstützen.

Die deutsche DTM Gruppe ist nicht mit dem gleichnamigen Motorsportereignis zu verwechseln, sondern ein internationaler Spezialist für Kommunikationsverkabelungen und Netzwerklösungen. Die DTM Datentechnik Moll GmbH aus dem schwäbischen Meckenbeuren hat ihr 19-Zoll-Standverteiler-System DTM STV40n/45n überarbeitet, sodass es nun auch zu einem luftdichten Serverschrank erweitert werden kann.

DTM System STV40n/45n: Neue Komponenten erlauben noch flexiblere Lösungen.
DTM System STV40n/45n: Neue Komponenten erlauben noch flexiblere Lösungen.
Foto: dtm Group

Zu dem 750 Millimeter breiten Rack mit optional 40 oder 45 Höheneinheiten, was 2.003 Millimetern beziehungsweise 2.230 mm entspricht, sind ab sofort ein- und zweiflüglige Türen in den Varianten Sichttüre und Volltüre verfügbar. Sie sollen einen komfortableren Öffnungswinkel von mehr als 180 Grad erreichen. Zudem erlauben neue Bauteile eine Erweiterung der Racktiefe auf bis zu 1.740 Millimeter und trägt eine umlaufende Gummidichtung zu einem verbesserten Klimawirkungsgrad und Brandschutz bei.

Das System DTM STV40n/45n ermöglicht als Standverteiler die übersichtliche Verlegung von bis zu 1.000 Datenkabeln beziehungsweise von 24 Kabeln pro Lage. Bei mehreren angereihten Standverteilern soll sich mit Hilfe des patentierten Kabelmanagement-Systems von DTM eine geordnete Kabelführung über weite Distanzen realisieren lassen. Die patentierte Tiefenerweiterung kann nun auch zur Konfiguration eines gesamten Server-Racks genutzt werden, was eine erhöhte Flexibilität des Systems ermöglicht. Somit sei das System zum Einbau passiver Verkabelung, aber auch als Rack und Schrank für Server und Switches geeignet, betont der Hersteller.

Überarbeitete Decken- und Bodenteile sowie die neuen Türen und Wände mit Gummidichtungen unterstützen eine energieeffiziente Klimatisierung im Rechenzentrum. Außerdem können die neuen Seitenwände nun werkzeuglos mit Schnellverschlüssen an den Standverteiler oder das Server-Rack angebracht werden. Ferner ist ein völlig geschlossenes Rack mit den neuen Klimatüren und der umlaufenden Gummidichtung verfügbar. Durch die getrennte Kalt- und Warmluft innerhalb des Racks soll die Rack-Klimatisierung beziehungsweise der Wirkungsgrad der Kühlung effizienter werden.

Die luftdichten Türen und Seitenwände des Systems STV40n/45n würden auch eine optimale Basis für Rack-Löschsysteme bieten, da eindringendes Löschgas aufgrund der hohen Dichtigkeit des Schranks sehr lange seine volle Konzentration behalten würde, heißt es abschließend beim Hersteller DTM.

Newsletter 'Produkte & Technologien' bestellen!