Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.04.2000

Service-Telegramme

Mittelstand im Web

IBMs Mittelstandsmaschine AS/400 bekommt neue Anwendungen verpasst: Das amerikanische Softwareunternehmen i2 Technologies wird seine Supply-Chain-Management (SCM-)Lösungen für die Plattform anbieten. Die Kooperation hat sich zum Ziel gesetzt, kleine und mittlere Anwender mit Business-to-Business-Märkten zu verbinden. Wann das Bündel, dem unter anderem Lösungen für Zahlungsabwicklungen, Logistik oder Auktionen angehören sollen, geschnürt wird, ist noch nicht bekannt.

Serviceketten

Die Firmen ABT und Niku wollen künftig kooperieren, um Dienstleister bei ihrer Projektarbeit zu unterstützen. In die Partnerschaft fließen von ABT die Projektsteuerungs-Software "Results Management" ein, während Niku eine Internet-basierte Plattform zur Verbindung der Geschäftsprozesse von Professional-Service-Firmen einbringt.

Sprint auf Windows

Die amerikanische Telefongesellschaft Sprint vertraut voll auf Microsofts NT-Nachfolger: Ab sofort bietet das Unternehmen Web-Hosting-Services an, die auf dem Windows 2000 Advanced Server basieren. Darüber hinaus kommen die Redmonder Programme "Site-Server 3.0 Commerce Edition" sowie "SQL Server 7.0" als Datenbank zum Einsatz. Eigenen Angaben zufolge ist Sprint eines der ersten Unternehmen, die komplett auf Windows 2000 setzen.

Papier ist nicht geduldig

In der Druckindustrie machen die SAP-Tochter Steeb und OSC, die IT-Gruppe des Papiergroßhändlers Schneidersöhne, gemeinsame Sache: Steebs R/3-Branchenlösung "add_print" soll künftig zusammen vermarktet und von OSC implementiert werden. Ferner wollen die Firmen Veranstaltungen zur IT-Aus- und Weiterbildung in der Druckereibranche anbieten. Die Kooperation zielt auf mittlere und große Unternehmen.

Entwicklertreffen

Die Softwareentwickler von Snap Innovation veranstalten im Juni vier regionale Developer-Treffen für Anwender des Datenbanksystems "Primebase". Zu diesem Zeitpunkt soll auch die Betaversion des Release 4.0 erscheinen. Der Unkostenbeitrag beträgt rund 100 Mark, anmelden kann man sich unter www.primebase.com/developer. Primebase läuft unter Windows und Mac OS sowie Linux, Solaris und AIX.