Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.01.2000 - 

Problemprävention von großer Bedeutung

Servicemodell bestimmt die Güte des Helpdesk

MÜNCHEN (CW) - Support- und Netzwerk-Manager werden heutzutage mit vielfältigen Problemen konfrontiert. Damit sie ihre Aufgaben effizient erledigen können, bedarf es einer weitreichenden Organisation: Dazu gehören Problem-, Konfigurations- und Kosten-Management. Und es bedarf auch der richtigen Helpdesk-Software.

Geduld, Selbstbewusstsein, Gründlichkeit, technisches Wissen und Einfühlungsvermögen: Der ideale Helpdesk-Mitarbeiter vereint all diese und noch mehr Eigenschaften. Doch trotz all dieser Tugenden hat er es schwer, wenn er auf sich alleine gestellt ist. Zu einer zufrieden stellenden Dienstleistung tragen auch das geeignete Servicemodell und eine Helpdesk-Datenbank bei.

Zu einem automatisierten Konfigurations-Management gehören die elektronische Inventarisierung, die Netzwerküberwachung sowie die Konfigurationsdatenbank. Wenn der Helpdesk die veränderte Performance der Systeme erkennt, kann er beispielsweise frühzeitig auf sich abzeichnende Geschwindigkeitsprobleme reagieren.

Der Autor zeigt außerdem auf, wie mit Hilfe von Qualitätskennzahlen die Kosten des Helpdesk zu analysieren sind. Viele Checklisten und prägnante Anleitungen in Form von 15 Schritten verhelfen dem Leser zu einem erfolgreichen Helpdesk-Management.

Egbert Wald: Helpdesk-Management. Vom Benutzerservice zum proaktiven Servicedesk. Bonn: MITP-Verlag 1999. 280 Seiten, 79 Mark.